Galerie

Bilder und Albums von unseren Seminaren, Veranstaltungen und Terminen

InKurs

Interkulturelle Kompetenz für Lehrkräfte

„Tower of Power“

Eintägiger Workshop 14. September 2017, 10:00 – 18:00 Uhr

Tagungsort: Bischöfliches Priesterseminar in Limburg an der Lahn, Weilburger Str. 16, 65549 Limburg

Aufgrund von zunehmenden Globalisierungstendenzen kommt es in unserer Welt zu immer mehr interkulturellen Überschneidungssituationen. Menschen aus kulturell unterschiedlichen Kontexten kommen in Kontakt miteinander, sei es im beruflichen oder privaten Bereich.

Diese interkulturellen Interaktionen sind nicht immer von gegenseitigem Verständnis geprägt, ganz im Gegenteil entstehen in und mit ihnen oft Schwierigkeiten und Konflikte. Dies liegt daran, dass sie wesentlich komplexer und problematischer sind als intrakulturelle Interaktionen. Um sich in diesen interkulturellen Situationen angemessen verhalten zu können und sie positiv zu gestalten, bedarf es interkultureller Kompetenz.

Die Tatsache, dass sich selbst diejenigen Individuen, die sich innerhalb ihrer eigenen Kultur auf sicherem Parkett bewegen, sich allerdings in einer anderen Kultur hilflos wie ein Kind fühlen weist auf die komplexe Anforderungen interkultureller Begegnungssituation hin. Ausgelöst wird der Kulturschock häufig durch Fehlinterpretationen, auch weitere andere Gründe können fehlinterpretiert werden.

Es sind meist die kulturspezifischen Wahrnehmungen (von Zeit, Distanz, Raum, etc.), Denkweisen (logisch, abstrakt, induktiv,…) und Sprache als Mittel der Kategorisierung der Erfahrungswelt.

Dies sind alles Aspekte, die wir im Workshop gemeinsam erarbeitet haben.

Im Team bauten wir Großes gemeinsam. Doch vorgegebene Ziele waren nicht einfach zu erreichen oder gar zu übertreffen. Tower of Power stellte hohe Anforderungen an alle Beteiligten.

„Wie wollen wir miteinander sprechen?“

„Was ist uns in der Zusammenarbeit wichtig?“

„Wer führt hier eigentlich?"

Non-verbale Kommunikation und Verhaltensstandards waren Kernpunkte unseres Miteinander. Es zeigt sich, dass der Gebrauch einer gemeinsamen Sprache nicht unbedingt gleichzeitig gewährleistet ist, dass auch ein gleiches Verständnis von Bedeutungen, Erwartungen und Handlungen besteht. Entscheidende Werte und Vorstellungen von den beteiligten Kulturen sind oft so verinnerlicht, dass dies in manchen Kontexten zwangsläufig zu Irritationen auf beiden Seiten führen musste.

Viel Spaß mit Lerneffekt sind garantiert!

Kontaktdaten

INKURS | Institut Für Kultur- & Religionssensible Bildung Und Beratung

Postfach 190253
60089 Frankfurt

  • dummy+49 17623503541

  • dummy info@inkurs.de

Unser Newsletter

Geben Sie bitte Ihre E-Mail ein, damit Sie immer auf dem neusten Stand sind!

© Copyright INKURS 2018. Design & Development by Meto

Search