Für Krankenhäuser

Unsere Seminare für Krankenhäuser, Altenpflege, Pflegeeinrichtungen

Inkurs Workshop

FALLBESCHREIBUNG

Ein muslimischer Patient kann keine Kinder Zeugen, er bekommt zu Therapiezwecken von einem Urologen ein Präparat verabreicht. Als er feststellt, dass dieses aus der Schweinepankreas gewonnen wird, bricht er die Therapie komplett ab.

Der muslimischer Patient Erzählte bereits in Vorgesprächen, dass er Muslim ist und kein Alkohol noch Präparate aus tierische Bestandteile wünscht . Dies wurde nicht ernst genommen und der Patient sprach:

„Was kann man von einem Menschen erwarten, der mit Hilfe eines Präparats, das Schweineanteile enthält, gezeugt wurde?“ sagt er später. Er fühlte das sein Vertrauen verletzt wurde und die konsequenz war, dass er nicht mehr zu diesem Urologen gehen wollte.

ARBEITSFRAGEN

  • Ist das Verhalten des Mannes nachvollziehbar?
  • Wie beurteilen Sie die Kommunikation zwischen Arzt und Patient?
  • Ist Kinderlosigkeit eine Krankheit?
  • Wie hätte der Arztwechsel verhindert werden können?

Zielgruppe

Pflegekräfte, Ärzte, Mitarbeitende psychosozialer Berufsgruppen, ehrenamtlich Mitarbeitende, Seelsorger, Hospizbegleiter, Angehörige auch alle anderen Interessierten

Durch Informationen, Übungen und fachlichen Austausch von Erfahrungen bietet Inkurs im Workshop Unterstützung für Begegnungen im interkulturellen Kontext. 

Im Workshop erörtern wir gemeinsam anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis Problematiken und Lösungsansätze.

Termin:
Veranstaltungsort:
Gebühr:
Leitung:

Kontaktdaten

INKURS | Institut Für Kultur- & Religionssensible Bildung Und Beratung

Waldstrasse 172
63071 Offenbach

Postfach 190253
60089 Frankfurt

  • dummy+49 17623503541

  • dummy info@inkurs.de

Unser Newsletter

Geben Sie bitte Ihre E-Mail ein, damit Sie immer auf dem neusten Stand sind!

© Copyright INKURS 2018. Design & Development by Meto

Search